Kontakt Impressum

Brillengläser

Schreiben Sie hier einen Text über Brillengläser

Brillengläser aus Mineralglas

Mineralische Brillengläser zeichnen sich vor allen Dingen durch ihre hohe Brillanz und ihre extreme Oberflächenhärte und damit verbundenen Kratzfestigkeit aus. Nachteilig ist die Bruchgefahr und Splittergefahr. Wegen des höheren spezifischen Gewichtes sind mineralische Gläser bis zu 50% schwerer als Brillengläser aus Kunststoff. Durch Verwendung von hochbrechenden Materialien, können bei mineralische Brillengläser trotz hoher Dioptrienzahl geringe Randdicken,Mittendicken und ästhetisch schönes Aussehen erzielt werden.

Brillengläser aus Kunststoff

Der frühere Nachteil der dickeren Randdicke und Mittendicke bei Brillengläsern aus Kunststoff ist defakto nicht mehr sichtbar durch die Entwicklung neuerer hochbrechender Kunststoffmaterialien.
Bruchfestigkeit und geringes Gewicht sind eindeutige Vorteile. Die geringe Oberflächenhärte des Kunststoffes kann durch Aufbringung einer Hartschicht verbessert und die Kratzfestigkeit erhöht werden.

Entspiegelung

Verschiedene, im Vakuum aufgedampfte Filterschichten sorgen für reflex- und spiegelfreien Durchblick. Die Anzahl der aufgebrachten Schichten entscheidet über die Qualität der Entspiegelung.

Tönung von Brillengläsern

Brillengläser aus Mineralglas können meist nur mit Tönungen in den Farben Braun und Grün geliefert werden. Im Falle von selbsttönenden Brillengläsern (Phototrope Gläser) ist die Farbe Grau auch möglich. Wählbar sind Absorptionen von 15 bis 85%.
Bei Brillengläsern aus Kunststoff sind fast beliebige Farbtönungen möglich. Auch verlaufende Tönungen und mehrfarbige Tönungen können gewählt werden. In Verbindung mit einer Verspiegelungsschicht bekommt man zusätzliche modische Effekte.

Hartschicht

Brillengläser aus Kuststoff können mit einer Hartschicht versehen werden, daduch werden die Gläser kratzfester. Es handelt sich hierbei um eine Hartlackversiegelung.

Selbsttönende (Phototrope) Brillengläser

Im Tagesverlauf sind unsere Augen ständig schwankender Lichtintensität ausgesetzt. Blendendes Tageslicht vermindert den Sehcomfort und kann die Augen ermüden. Selbsttönenden Brillengläser passen sich den wechselnden Lichtverhältnissen dynamisch an und regulieren die Lichtintensität. Sie garantieren entspanntes Sehen und bewahren die gesunde Sehkraft auch langfristig.
Diese Gläser zeichnen sich dadurch aus, dass sie bei vorhandener UV-Strahlung sich eintönen. Das Maximum der Tönung liegt zwischen 70 und 85% Absorption je nach Ausführung. Damit erhält also eine "eingebaute Sonnenbrillen" und brauch keine zusätzliche Sonnenbrille mehr dabei zu haben. Zu beachten ist jedoch, dass sich die selbsttönenden Brillengläser hinter Glas weniger Stark einfärben und damit zum Autofahren bei starker Sonneneinstrahlung weniger gut geeignet sind. Selbsttönende Brillengläser gibt es aus Mineral- und Kunststoffmaterial.

Lotusbeschichtung und Antistatik

Die Oberfläche von Brillengläsern kann zusätzlich auch noch mit einer schmutzabweisenden und antistatischen Oberfläche versehen werden. Die Brillengläser brauchen dann nur seltener gereinigt zu werden und die Reinigung ist dann leichter und schneller wegen geringerer Haftwirkung der Schmutzpartikel möglich.